Allgemeine Geschäftsbedingungen und Schutz von personenbezogenen Daten

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (im Weiteren: „AGB“)

I. DEFINITIONEN.. 1

II: ZIEL DER CVLab-DIENSTE. 1

III.      NUTZER.. 2

IV. VERTRAGSABSCHLUSS. 2

V. KOSTEN.. 2

VI. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN.. 4

VII.    LEBENSLAUF. 4

VIII.   PROFIL. 4

IX. BEWERBUNGSSCHREIBEN.. 4

X. KONTAKTAUFNAHME. 5

XI. VERANTWORTLICHKEIT FÜR INHALTE 5

XII.    HAFTUNG DES NUTZERS. 6

XIII.   HAFTUNG VON CVLab.. 6

XIV.  COPYRIGHT. 6

XV. LAUFZEIT und Kündigung DES VERTRAGES 7

XVI.  KONTAKTDATEN VON CVLab.. 7

XVII. SCHUTZ VON PERSONENBEZOGENEN DATEN   8

XVIII.      SCHLUSSBESTIMMUNGEN.. 8

Diese AGB finden Anwendung auf alle Verträge, die zwischen einem Nutzer und CVLab über die CVLab-Webseiten abgeschlossen werden.

Mit jedem neuen Zugriff auf die CVLab-Webseiten verpflichtet sich der Nutzer, diese AGB in der jeweils aktuellen und im Internet abrufbaren Fassung einzuhalten.

Ist der Nutzer mit diesen AGBs, deren künftige Fassung und/oder jedweden anderen Bedin­gun­gen, die CVLab im Zusammenhang mit den CVLab-Webseiten erlässt, nicht einverstanden, muss der Nutzer auf die Nutzung der CVLab-Webseiten vollständig verzichten. Eine Nutzung der CVLab-Webseiten bedeutet stets die Akzeptanz dieser AGB und/oder anderer Bedingungen, unter denen CVLab die CVLab-Dienste anbietet.

I.     DEFINITIONEN

„Nutzer“ im Sinne dieser AGB ist stets eine natürliche, volljährige Person, die eine Arbeitsstelle sucht. Diese Person muss rechtsfähig und uneingeschränkt geschäftsfähig sein.

CVLab“ meint den verantwortlichen Betreiber der CVLab-Webseiten. Dies ist die Gesellschaft, die in Punkt XVI. dieser AGB identifiziert ist.

CVLab-Webseiten“ sind die Internetseiten www.CVLab.com und my.CVLab.com.

Wenn im Folgenden oder an anderer Stelle von den „CVLab-Diensten“ gesprochen wird, meinen wir in erster Linie die CVLab-Webseiten, aber auch alle (i) Unterseiten (Subdomains), (ii) Webseiten, die auf die Inhalte der CVLab-Webseiten verlinken, soweit diese verlinkten Seiten zur Unternehmens­grup­pe von CVLab gehört, (iii) Applikationen, die wir in andere Webseiten einbinden oder für Tablets und Mobiltelefone zur Verfügung stellen und die, zumindest teilweise, Kommunikation, Daten­transfer oder sonstige Interaktionen mit den CVLab-Webseiten ermöglichen.

II.                ZIEL DER CVLab-DIENSTE

Die CVLab-Dienste zielen auf die Errichtung einer ganzheitlichen Plattform für direkte und indirekte Kommunikation zwischen Personen, die eine Arbeitsstelle suchen, und Arbeitgebern sowie zur Unterstützung sowohl von Arbeitssuchenden als auch Arbeitgebern bei der Positionierung ihrer Wünsche und bei der Kommunikation über die Plattform. Die CVLab-Dienste zielen insbesondere auch darauf, Nutzer bei der Gestaltung und Opti­mie­rung ihres Lebenslaufes und der Kommuni­ka­tion mit Arbeitgebern zu unterstützen. Im Wesent­lichen geht es dabei um folgende Leistungen:

  1. Einstellen und Erstellung von Lebensläufen und Bewerbungsschreiben durch Nutzer zum Zwecke einer Betrachtung durch Arbeitgeber;
  2. Weiterleitung von Lebensläufen und Bewer­bungs­schreiben der Nutzer an Arbeitgeber;
  3. Persönlichkeitsanalyse;
  4. CV-Lückenanalyse;
  5. T-Kreuz-Modelle für die Identifizierung der Übereinstimmung von Positionsbeschreibung und Lebenslauf des Arbeitssuchenden;
  6. Datenspeicher für das Hinterlegen des Lebenslaufes (CV), persönlicher Zeugnisse, Refe­ren­zen oder anderer Unterlagen, die der Arbeitssuchende bei Bewerbungsverfahren an Arbeitgeber verschicken möchte

CVLab wird dabei die konkrete Form der Unter­stützung sowie die konkreten Inhalte der über die CVLab-Webseiten erbrachten Leistungen selb­stän­dig definieren, Regelungen und Bedingungen er­stel­len sowie technisch entsprechend der Mög­lich­kei­ten von CVLab auf einem aktuellen Stand halten.

III.             NUTZER

Bei dem Nutzer muss es sich um eine natürliche, volljährige Person handeln, die uneingeschränkt rechts- und geschäftsfähig ist. Die Eingabe der persönlichen Daten und insofern die Registrierung auf zumindest einer der CVLab-Webseiten bedeutet zeitgleich eine Erklärung des Nutzers, dass er diese Voraussetzungen erfüllt.

Nutzer müssen sich, um die CVLab-Dienste in Anspruch nehmen zu können, auf zumindest einer der CVLab-Webseiten registrieren. Die Registrie­rung erfolgt dabei durch Eingabe der persönlichen Daten in den Lebenslauf auf einer der CVLab-Webseiten. Registrierungsdaten, die auf einer CVLab-Webseite erlangt werden, ermöglichen auch den Zugang zu den anderen CVLab-Webseiten bzw. zu den CVLab-Diensten insgesamt. Allerdings könnte gerade für die Ver­wen­dung von Applika­tionen auf Tablets und Mobil­tele­fonen neben der Registrierung erforderlich wer­den, dass spezielle Add-Ons, Cookies, Programme oder sonstige Dateien installiert oder bestehende aktualisiert oder modifiziert werden müssen.

Nutzer sind verpflichtet, bei der Registrierung voll­stän­dige und zutreffende Daten einzugeben, ins­be­son­dere muss der Nutzer seinen richtigen Vor- und Nachnamen sowie die Adresse anzugeben, an der er gemeldet ist. Erfährt CVLab, dass Daten des Nutzers unrichtig waren, sperrt CVLab ohne weitere Ankündigung das durch den Nutzer erstellte Profil und verweigert dem Nutzer den Zugang zu den CVLab-Diensten. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass die Eingabe und/oder Verwen­dung (bspw. Versendung an einen Arbeitgeber) falscher oder irreführender Daten in bestimm­ten Rechtsordnungen eine Straftat ist und CVLab mit den Strafverfolgungsbehörden uneingeschränkt zusammenarbeiten wird.

Dem Nutzer ist es untersagt, IP-Blocker/-Hider oder IP-Changer zu verwenden. Bei Verstoß wird der Zugang zu den CVLab-Webseiten und das Profil des Nutzers automatisch gesperrt, um die CVLab-Dienste sowohl für Arbeitssuchende als auch Arbeitgeber authentisch und seriös unter Ausschluss von sog. Fakeaccounts oder Trollen anbieten zu können.

CVLab ermittelt und archiviert die IPs. Sollten über die Registrierung Interaktionen mit Arbeitgebern und/oder anderen Nutzern erfolgen, die diese beleidigen oder verleumden bzw. kommt es zu anderen Interaktionen, die strafrechtlich relevant sein können, wird CVLab die IPs gegenüber Strafverfolgungsbehörden offenlegen und die Ermittlung der genauen Identität des Nutzers ermöglichen.

IV.             VERTRAGSABSCHLUSS

Zwischen dem Nutzer und CVLab wird zum Zeit­punkt der vollständigen Registrierung des Nutzers auf zumindest einer der CVLab-Webseiten ein Ver­trag über die Erbringung von Internetdienstleistun­gen seitens CVLab für den Nutzer in dem vom Nutzer bestellten Umfang abgeschlossen.

Bestandteil des Vertrages sind diese AGB, aus denen sich die Rechte und Pflichten der Parteien ergeben. Mit dem Abschluss des Vertrages bestätigt der Nutzer, dass er sich mit diesen AGB bekannt gemacht hat, dass ihm deren Inhalt bekannt ist und dass er ihnen zustimmt.

Die Anwendung internationaler Verträge, Abkom­men, Vereinbarungen oder sonstiger Regelungen, die (zumindest auch) unmittelbar auf natürliche Personen anwendbar sind, werden hiermit ausgeschlossen.

V.                KOSTEN

Die allgemeine Registrierung auf einer CVLab-Webseite ist kostenfrei.

Allerdings ist die kostenfreie Registrierung nicht mit einer vollständigen Nutzung alle CVLab-Diens­te verbunden; einige CVLab-Dienste sind sog. Paid-Subscription-Services und Paid-Services und insofern kostenpflichtig. Kostenpflichtige (jähr­li­che, monatliche, quartalsweise) Paid-Subscription-Services sind derzeit oder zukünftig insbesondere:

  1. Speicherung von Unterlagen (insbesondere Zeugnisse) mit Ausnahme des Lebenslaufes, der auf den CVLab-Webseiten generiert wird;
  2. Persönlichkeitsanalyse;
  3. T-Kreuzanalyse;
  4. CV-Lückenanalyse;
  5. html-Konvertierung und URL-Generierung (eigene Bewerbungswebseite des Nutzers);
  6. Konvertierung in PDF und gegebenenfalls anderer Formate, Druck, Download und digitaler Versand;
  7. Bewerbungsmanagement mit CVmanager.
  8. Paid-Services sind insbesondere:
  9. Erstellung und/oder Checks kompletter Be­wer­bungsunterlagen durch CVLab-Experten (Ghostwriting);
  10. Sprachtests;
  11. Weitere Persönlichkeitstests.

Bevor ein Nutzer Paid-Services oder Paid-Subscription-Services in Anspruch nehmen kann, wird ihm zunächst die Kostenpflichtigkeit mitgeteilt.

Verwendung von Dienstleistern

Zur (landesspezifischen, steuerlichen) Rechnungs­erstellung, Zahlung und Subscriptionsverwaltung einschließlich Subscriptionskündigungen wird sich CVLab gegebenenfalls Dienstleister als eigen­ständige Verkäufer in den verschiedenen Ländern bedienen. CVLab ist in diesem Fall der Hersteller des Paid-Subscription-Services und der Dienst­leister der Verkäufer der Paid-Services und Paid-Subscription-Services.

Der Nutzer muss eine Bestellung solcher Dienste in Auftrag geben und dabei insbesondere Zahlungsdetails hinterlegen. Hat der Nutzer bereits Zahlungsdetails hinterlegt, erfolgt eine Information darüber, dass diese Zahlungsart zur Begleichung der Kosten für den neu bestellten Paid-Service verwendet wird.

Kommt ein Nutzer mit der Zahlung eines kosten­pflich­tigen Paid-Service oder Paid-Subscription-Service in Verzug oder wird eine Kreditkarten­zah­lung rückbelastet, verweigert CVLab die weitere Nutzung dieses Paid-Service oder Paid-Subscription-Service durch den Nutzer. Davon bleibt jedoch unberührt, dass der Nutzer zur Be­zahlung der bestellten Paid-Service oder Paid-Subscription-Service weiter verpflichtet ist.

Sind Vergütungen für einzelne oder alle Paid-Services oder Paid-Subscription-Services perio­den­bezogen, ist der Nutzer mit Beginn einer neuen Periode verpflichtet, den entsprechenden Betrag für die neue Periode zu bezahlen, wobei CVLab oder beauftragte Dienstleister hinter­leg­te Zahlungsdetails verwenden und das Geld selbst einziehen können. Die Pflicht des Nutzers zur Nutzung und Bezahlung der neuen Periode entfällt, wenn der Nutzer spätestens sechs (6) Tage vor Ablauf der Periode den Paid-Service oder den Paid-Subscription-Service zum Zeitpunkt des Ablaufes der letzten bezahlten Periode kündigt.

WIDERRUFSBELEHRUNG

Hat der Nutzer Paid-Services oder Paid-Subscription-Services bestellt, die mit Kosten verbunden sind, so weist CVLab auf folgendes hin:

Der Nutzer sollte beachten, dass er innerhalb der gesetzlichen Fristen berechtigt ist, die Bestellung von Paid-Services oder Paid-Subscription-Services zu widerrufen; sollte eine solche gesetzliche Frist in dem Land, in dem er gemeldet ist, nicht gesetzt sein, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn (14) Tage, ansonsten die gesetzlich vorgesehene Mindestfrist; die Frist beginnt an dem Tag, an dem der Nutzer die Bestellung des Paid-Services oder Paid-Subscription-Services auf den CVLab-Webseiten eingibt und bestätigt.

Zur Geltendmachung eines Widerrufs reicht es aus, wenn der Nutzer CVLab per Email oder über das Kontaktformular auf einer der CVLab-Webseiten eine Nachricht zukommen lässt, in der er seinen Namen, seine Mitgliedsnummer, seine Konto Nr. und den Paid-Services oder Paid-Subscription-Services eindeutig spezifiziert, den er widerrufen möchte.

Der Widerruf ist rechtzeitig, wenn der Nutzer die Mitteilung über den Widerruf innerhalb der Widerrufsfrist an CVLab sendet.

Allerdings sollte der Nutzer beachten, dass er trotzdem zur Zahlung des auf den Paid-Service oder Paid-Subscription-Service anfallenden Be­tr­ages verpflichtet ist, wenn er den ent­spre­chen­den Paid-Service oder Paid-Subscription-Service vor Widerspruch bzw. Löschung des Zugangs zum Paid-Service oder Paid-Subscription-Service durch CVLab bereits zumindest einmal genutzt hat; sollten für den Dienst periodenabhängige Preisstaffelungen beste­hen, wird dem Nutzer nur der kürzeste Zeitraum in Rechnung gestellt, der den Zeitraum zwischen Bestellung und Löschung des Zugangs zum Paid-Service oder Paid-Subscription-Service vollständig abbildet.

Hat der Nutzer den Dienst zwischen Bestellung und Widerruf nicht genutzt, wird ihm der von ihn bezahlte Betrag zurückerstattet; allerdings sollte er beachten, dass nicht ausgeschlossen ist, dass es zu Differenzen bei der Rückübertragung des Betrages kommen kann, wenn die Währung, in der die Leistung angeboten ist und bspw. die Währung seiner Kreditkarte unterschiedlich ist und es zu Kursschwankungen kommt – rückerstattet wird der Betrag in der Währung, in der dem Nutzer die Leistung angeboten und diese vom Nutzer bestellt wurde.

VI.             ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Hat der Nutzer zahlungspflichtige Leistungen auf den CVLab-Webseiten bestellt, kann er diese über den in diesem Land verwendeten Dienstleister (Verkäufer) und dort angegebenen Zahlungsformen bezahlen.

  1. Paypal
  2. Kreditkarte

Die entsprechenden Zahlungen werden am Ende des Bestellvorgangs ausgelöst, d.h. Paypal oder die Kreditkarte des Nutzers belastet.

Ist eine Belastung von Paypal oder Kreditkarte nicht möglich, sei es aus technischen oder anderen Gründen, kann der Bestellvorgang nicht abge­schlossen werden. In einem solchen Fall wird dem Nutzer die Inanspruchnahme der kostenpflichten Leistungen nicht ermöglicht.

Wird der Bestellvorgang erfolgreich abgeschlossen, hat der Nutzer sofortigen Zugang zur kostenpflich­tigen Leistung und erhält eine elektronische Rech­nung an die E-Mail-Adresse, die der Nutzer in seinem Profil als Kontaktadresse hinterlegt hat.

Allgemein gilt, dass der Nutzer alle Kosten und Schäden der CVLab trägt, die CVLab durch eine Nichteinziehbarkeit oder eine Rückbelastung von Beträgen entstehen. Ungeachtet dessen bleibt der Nutzer weiterhin zur Zahlung des Nutzungs­entgeltes unter den in diesen AGB geregelten Bedingungen verpflichtet.

Allgemein zu Zahlungen

Der Nutzer muss den in der Rechnung ausgewiese­nen Betrag in der in der Rechnung ausgeschrie­benen Währung bezahlen.

Kosten der Überweisung, Kosten eines Währungs­tausches sowie Wechselkursrisiken gehen zu Lasten des Nutzers.

Allgemein gilt, dass der Nutzer alle Kosten und Schäden der CVLab trägt, die CVLab durch eine Nichtzahlung, Nichteinziehbarkeit oder eine Rück­belastung von Beträgen entstehen. Ungeachtet des­sen bleibt der Nutzer weiterhin zur Zahlung des Nutzungsentgeltes unter den in diesen AGB gere­gelten Bedingungen verpflichtet.

VII.          LEBENSLAUF

Kern der CVLab -Dienste ist die Erstellung und Zurverfügungstellung von Lebensläufen durch den Nutzer und deren aktive oder passive Bereitstellung für Arbeitgeber.

Der Nutzer ist verpflichtet, Angaben im Lebenslauf zutreffend und/oder nach bestem Wissen und Gewissen zu formulieren. Enthält ein Lebenslauf Angaben, die nach Einschätzung von CVLab offensichtlich unrichtig sind, kann CVLab den Lebenslauf und das Profil des Nutzers ohne weitere Ankündigung sperren.

Den Lebenslauf kann der Nutzer in den Formaten *.doc, *.ppt, *,jpg und/oder *.pdf auf den CVLab-Webseiten hinterlegen.

VIII.       PROFIL

In seinem Profil kann der Nutzer folgendes hinterlegen:

  1. Kurzbeschreibung seiner Person;
  2. Kurzbeschreibung der von ihm gesuchten Arbeitsstelle;
  3. Lebenslauf.

Der Nutzer ist selbst verantwortlich für Inhalt und Form seiner Angaben in seinem Profil, insbesondere seiner Texte.

IX.             BEWERBUNGSSCHREIBEN

Bewirbt sich der Nutzer bei einem Arbeitgeber, kann er über die CVLab-Webseiten Bewerbungs­schreiben an Arbeitgeber übersenden.

Zugelassen sind die Formate *.doc, *.ppt, *,jpg und/oder *.pdf.

Der Nutzer ist verpflichtet, wahre Angaben zu machen.

CVLab kann Muster von Anschreiben bzw. Beispiele auf den CVLab-Webseiten hinterlegen, die der Inspiration dienen sollen. CVLab steht dabei nicht dafür ein, dass die Form oder der Inhalt der Muster bzw. der Beispiele für einen konkreten Arbeitgeber geeignet oder vorteilhaft sind.

X.                KONTAKTAUFNAHME

Der Nutzer sollte stets abwägen, ob er sich auf eine konkrete Arbeitsstellenausschreibung bewirbt. Be­wer­bungen auf Positionen, die deutlich vom Profil des Nutzers entfernt sind, können bei Arbeitgebern als Belästigung verstanden werden. Um hier auch Arbeitgeber das Vertrauen in die CVLab-Webseiten zu geben, hat CVLab folgende Maßnahmen vorgesehen, um die Auseinandersetzung des Nutzers mit dem von dem Arbeitgeber formulierten Profil eines Kandidaten zu erreichen:

  1. Dem Nutzer ist es untersagt, mehr als fünf (5) Arbeitgebern täglich gleichlautende E-mails zu schicken (SPAM-Schutz).
  2. Sollten innerhalb eines Kalendermonats fünf (5) von einander unabhängige Arbeitgeber, die der Nutzer kontaktiert hat, die Bewerbung des Nutzers als „abwegig“ deklarieren, sperrt CVLab unmittelbar die Möglichkeit des Nutzers, Arbeitgeber zu kontaktieren. sofern dieser nicht vor Versendung von einer Geneh­mi­gung aller Adressaten ausgehen konnte. Als Spams sind in diesem Zusammenhang auch Kettenbriefe zu verstehen.
  3. Der Nutzer wird bei einer Kontaktaufnahme ausschließlich sein eigenes Interesse an der von dem jeweiligen Arbeitgeber ausgeschriebenen Stelle bekunden; darüber hinaus wird er dem Arbeitgeber keine Angebote (bspw. auf eigene Produkte oder Dienstleistungen) machen; wird CVLab darüber informiert, dass ein Nutzer bei der Kontaktaufnahme zumindest auch eigene Produkte oder Dienstleistungen angeboten hat, sperrt CVLab das Profil unverzüglich.

XI.             VERANTWORTLICHKEIT FÜR INHALTE

Dem Nutzer ist nicht gestattet, Inhalte zu hinter­legen oder an Arbeitgeber zu versenden,

  1. soweit der Inhalt oder die Art und Weise der Hinterlegung nach einer der betroffenen Rechtsordnungen (Ort des Hochladens, Ort des Speicherns und Ort des Zugriffs) rechtswidrig, pornografisch, terroristisch, rassistisch, diskriminierend, bedrohlich, sexuell anzüglich, quälend, ehrverletzend, gewaltverherrlichend und/oder strafbewehrt sind, dies alles selbst dann nicht, wenn die betreffende Aussage für sich gesehen legal und zutreffend wäre,
  2. an denen der Nutzer kein Nutzungsrecht hat, insbesondere, aber nicht ausschließlich, Patent­rechte, Markenrechte und Urheberrechte;
  3. die unwahr, unvollständig, irreführend und/ oder betrügerisch sind;
  4. die Betriebsgeheimnisse von anderen Unternehmern enthalten.

Verbotene Inhalte können bei Feststellung durch CVLab sofort gelöscht werden. In einem solchen Fall behält sich CVLab das Recht vor, die entsprechenden Verstöße unmittelbar staatlichen Organen oder Strafverfolgungsbehörden zu melden, soweit die Einbringung solcher Inhalte auf den CVLab-Webseiten auch ein Risiko für CVLab darstellen.

Dem Nutzer ist des Weiteren untersagt

  1. Scripts, Software oder andere Mechanismen und Techniken zu verwenden, die von CVLab nicht ausdrücklich als zulässig bezeichnet werden,
  2. Content von anderen Nutzern oder von CVLab hinterlegte Inhalte, Funktionen oder andere Bestandteile der CVLab-Webseiten und aller damit zusammenhängenden Internetseiten zu verändern, blocken, kopieren, speichern, zu verwenden und/oder überschreiben,
  3. Handlungen vorzunehmen, die die Funktions­taug­lichkeit der CVLab-Webseiten beeinträchti­gen, verlangsamen oder ausschließen,
  4. persönliche Daten von anderen Nutzern auszuspionieren,
  5. von anderen Nutzern Inhalte oder Daten zu gewerblichen Zwecken zu verwenden,
  6. Dateien oder Informationen hochzuladen, über die Plattform zu verschicken oder auf andere Art und Weise in der Plattform zu ver­wen­den, die Viren oder andere, die Plattform und/oder weitere Nutzer schädigende Techniken enthalten.

Dem Nutzer ist es untersagt, auf den CVLab-Web­sei­ten einen Inhalt zu hinterlegen, der eine Ver­lin­kung auf andere Webseiten beinhaltet, deren Inhalt einer Prüfung nach diesen AGB, insbesondere nach diesem Artikel XI. nicht standhält.

Dem Nutzer ist es untersagt, Arbeitgeber oder an­dere Nutzer zu belästigen und/oder Kommunikation aufzuzwingen.

XII.          HAFTUNG DES NUTZERS

Der Nutzer haftet für die Richtigkeit seiner Anga­ben auf den CVLab-Webseiten und den Angaben, die der Nutzer gegenüber Arbeitgebern macht.

Der Nutzer ist verpflichtet, sich am Ende einer Nutzung der CVLab-Webseiten korrekt abzumel­den (sog. Logout), um einen Missbrauch zu verhindern.

Der Nutzer ist verpflichtet, seine Einloggdaten vor einem Zugriff Dritter zu schützen. Sollte CVLab durch einen Missbrauch von Einloggdaten des Nutzers ein Schaden entstehen, wird der Nutzer der CVLab diesen Schaden erstatten.

Verstößt der Nutzer gegen eine gesetzliche oder in diesen AGB enthaltenen Pflicht, so ist der Nutzer verpflichtet, CVLab von allen Kosten, Gebühren, Steuern, Nachteilen und Schäden freizustellen, die CVLab durch diese Pflichtverletzung entstehen.

XIII.       HAFTUNG VON CVLab

Die Verwendung der CVLab-Webseiten erfolgt durch den Nutzer auf eigene Gefahr.

Die CVLab-Webseiten, deren Inhalt, Apps, Soft­ware, Add-Ons und sonstige technischen, inhaltli­chen, grafischen oder anderen Bestandteile und Ei­genschaften der CVLab-Webseiten werden nur in dem jeweils zur Verfügung stehenden Umfang und den vorhandene Parametern zur Verfügung gestellt. Auf andere, erweiterte oder sonst unterschiedliche Bestandteile der CVLab-Webseiten hat der Nutzer keinen Anspruch.

CVLab wird die aus der Sicht von CVLab not­wen­digen und sachgerechten Maßnahme ergreifen, um zu verhindern, dass Dritte

  1. von Nutzern hinterlegte Inhalte entgegen des Willens des Nutzer kopieren, einsehen, herun­ter­laden oder manipulieren können, und/oder
  2. auf die CVLab-Webseiten und/oder tech­ni­sche Bestandteile der CVLab-Webseiten Viren, Malware oder anderen Programmen, die die Funktionsfähigkeit der CVLab-Webseiten be­ein­flussen oder Hard-/Software des Nutzers angreifen, installieren oder über diese versenden können,

haftet aber in solchen Fällen zu keinem Zeitpunkt für Nachteile oder Schäden, die dem Nutzer hier­durch entstehen.

CVLab steht für einen Missbrauch des Profils des Nutzers nicht ein, sofern ein Missbrauch des Profils mit den Einloggdaten des Nutzers erfolgt.

CVLab steht weder für ein Verhalten des Nutzers, anderer Nutzer, von Arbeitgebern oder sonstigen Dritten ein, insbesondere steht CVLab nicht dafür, dass die Bewerbungen beim Arbeitgeber eingehen, dort bearbeitet werden und/oder der Nutzer eine Antwort auf seine Bewerbung erhält. Der Nutzer sollte stets nach Versendung seiner Bewerbung den potentiellen Arbeitgeber bitten, den Eingang seiner Bewerbung zu bestätigen, sofern diese Bestätigung nicht automatisch durch den Arbeitgeber generiert wird.

CVLab ist jederzeit berechtigt, für eine begrenzte oder unbegrenzte Zeit sowohl seine (Primär-) Server als auch seine Back-up Server vorüberge­hend oder dauerhaft vom Netz zu nehmen, ins­besondere bei Wartungen, technischen Störungen jedweder Art oder bei Angriffen durch Hacker oder Viren. Durch die Unterbrechung oder Beendigung der CVLab-Dienste entsteht dem Nutzer kein Recht auf Schadensersatz oder andere Ansprüche gegen­über CVLab.

Ganz allgemein gilt, dass eine Haftung von CVLab für Schäden des Nutzers oder Dritten ausgeschlossen ist, mit Ausnahme von Fällen, in denen der Schaden durch CVLab vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.

XIV.       COPYRIGHT

Das Autorenrecht an den CVLab-Webseiten, deren Programme, Skripte, Add-Ons, Apps, Texte, Grafiken, Fotos und sonstige Elemente, die zu den CVLab-Webseiten gehören („das Werk“ – z.B. das Recht, diese Autorenrechte an dem Werk zu nutzen), steht der CVLab zu.

Dem Nutzer ist untersagt, das Werk oder Teile hiervon für kommerzielle Tätigkeit einzusetzen und/oder Dritten (auch unentgeltlich) zur Verfü­gung zu stellen.

Dem Nutzer ist ebenfalls untersagt, das Werk oder Teile hiervon im Internet Dritten zugänglich zu machen.

Von dem Copyright nicht umfasst sind solche Elemente der CVLab-Webseiten, die durch den Nutzer eingegeben werden, insbesondere seine persönlichen Daten, und solche Elemente, die durch den Nutzer personifiziert generiert werden, insbesondere dessen Lebenslauf.

XV.          LAUFZEIT und Kündigung DES VERTRAGES

Der Vertrag zwischen dem Nutzer und CVLab wird wirksam am Tag, an dem der Nutzer seine Registrierung auf zumindest einer der CVLab-Webseiten vollständig durchführt.

Der Vertrag endet automatisch an dem Tag, (i) an dem der Nutzer seine Registrierung beendet oder (ii) das Profil des Nutzers seitens CVLab gelöscht wird oder (iii) CVLab sich entscheidet, die CVLab-Dienste vollumfänglich einzustellen.

Der Nutzer kann die Registrierung über die auf jeder CVLab-Webseite implementierte Funktion „Profil löschen“ beenden.

Kostenpflichtige Paid-Subscription-Services:

  1. Jeder Paid-Subscription-Service ist ein Ver­trag, mit dem ein Abonnement erworben wird. Dieses Abonnment stellt einen unbefristeteten Vertrag dar, dessen Laufzeit mit dem Zustande­kommen des Vertrages beginnt.
  2. Abonnments unterliegen einer Mindestver­tragsdauer von einem Jahr (Jahres-Abonne­ment), sechs Monaten (6-Monats-Abonnement), drei Monaten (3-Monats-Abonnement) oder einem Monat (Monats-Abonnement), je nach den aktuellen Angaben in CVLab. Das 14-Tage-Schnupper-Abonnement verlängert sich, sofern dieses nicht gekündigt wird, was jederzeit möglich ist, nach Ablauf der Schnupperperiode automatisch um ein Monats-Abonnement, 3-Monats-Abonnement oder 6-Monats-Abonne­ment entsprechend der aktuellen Angaben auf den CVLab-Webseiten. Der Nutzer kann jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft sein Abonne­ment upgraden. Während der Vertragsdauer (mit Ausnahme des Schnupperangebotes) hat der Nutzer nicht das Recht der ordentlichen Kündigung des Vertrages.
  3. Nach Ablauf der Mindestvertragsdauer kann eine ordentliche Kündigung des Abonnements schrift­lich von jeder Partei erfolgen, soweit sie recht­zeitig eingeht. Rechtzeitig ist die ordent­liche Kündigung bei Monats- oder längeren Abonnements, wenn sie sechs (6) Tage vor dem Ende des letzten Bezugszeitraumes erfolgt.
  4. Wird der Vertrag vom Nutzer nicht wie oben beschrieben schriftlich und ordentlich ge­kün­digt, so verlängert sich das Abonnement auto­ma­tisch und ohne weiteren Hinweis jeweils ent­sprechend um die letzte Mindestvertragsdauer.
  5. Die Abonnement-Gebühren sind zur Gänze und im Voraus mit Zustande­kommen des Vertrages unverzüglich fällig.
  6. Beide Parteien haben das Recht, das Abonne­ment bei Vorliegen eines wichtigen Grundes mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Ein solcher wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Nutzer diesen Paid-Subscription-Service einem Dritten zur Verfügung stellt.

Vor dem Tag der Beendigung des Vertrages entstandene Ansprüche der CVLab gegen den Nutzer, insbesondere natürlich auf Vergütung von Premium-Diensten, werden durch eine Beendigung des Vertrages nicht berührt.

Der Nutzer wird hiermit informiert, dass CVLab auch nach der Löschung des Profils die von dem Nutzer hinterlegten Daten und seine Aktivitäten auf den CVLab-Webseiten für einen Zeitraum von fünf (5) Jahren archiviert, dies um bei einer für CVLab verbindlichen Anfrage seitens Behörden oder Gerich­ten entsprechenden Informationen zu über­mit­teln, andererseits um ggf. eigene Ansprüche gegen den Nutzer verfolgen und belegen zu können. Diese Inhalte werden nur archiviert, können aller­dings nicht mehr im Internet angezeigt bzw. gefunden werden.

XVI.       KONTAKTDATEN VON CVLab

Betreiber der CVLab-Webseiten und in diesen AGB als CVLab bezeichnete Gesellschaft ist:

Verlag Dashöfer, nakladatelství, spol. s r.o., mit Sitz in Evropská 423/178, P.O.Box 124, CZ- 160 41 Praha 6, Tschechien eingetragen im Handelsregister, geführt vom Stadtgericht in Prag in der Abteilung C, Einlage 7702, Ident. Nr. :45245681, Umsatzsteueridentifikationsnummer: CZ45245681, vertreten durch die Geschäftsführer Hans Dashöfer und Bernhart Sayn-Wittgenstein

CVLab kann in tschechischer, deutscher oder englischer Sprache wie folgt kontaktiert werden:

info@CVLab.com.

XVII.    SCHUTZ VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

CVLab verarbeitet personenbezogene Daten in Ein­klang mit anwendbaren gesetzlichen Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten. CVLab ist bei dem Amt für den Schutz personenbezogener Daten (Úřad pro ochranu osobních údajů) mit Sitz in Prag unter Registriernummer 00017574 angemeldet.

Durch Registrierung erklärt der Nutzer, dass er über folgende Tatsachen informiert wurde und dass er folgenden Tatsachen zustimmt:

  1. CVLab wird in der Stellung eines Verwalters von personenbezogenen Daten in der Registrierung angeführte oder mit der Registrierung zusammen­hängende personenbezogene Daten des Nutzers ver­arbeiten, d.h. z.B. Vorname, Nachname, Adresse, Ge­burtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer des Nutzers (nachfolgend auch nur „personen­bezogene Daten des Nutzers“), und zwar in elektronischer Form.

Daneben ist CVLab berechtigt aber nicht ver­pflichtet, auch Informationen sammeln, auf welche Stellenausschreibungen der Nutzer reagiert hat, um ggf. in der Zukunft dem Nutzer Hinweise auf konkrete Stellenbeschreibungen geben zu können, die nach dessen Suchprofil als geeignet erscheinen.

  1. Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden durch beauftrage Arbeitnehmer von CVLab oder durch einen Verarbeiter von personenbezoge­nen Daten verarbeitet werden, mit dem CVLab einen Vertrag über die Verarbeitung von personen­be­zogenen Daten abgeschlossen hat. Der Verarbei­ter gewährleistet den Schutz der personenbezoge­nen Daten des Nutzers.
  2. Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden u.a. zum Anbieten von Informationen, Produkten, Geschäften, Weiterbildung und anderen Dienstleistungen der Unternehmen der Verlag Dashöfer Gruppe verarbeitet werden.
  3. Die personenbezogenen Daten des Nutzers wer­den grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen ist die (auch teilweise) Weitergabe an potentielle Arbeitgeber oder deren Beauftragten ausschließlich zum Zwecke der Rekruitierung von Personal.
  4. Der Nutzer als das Subjekt der Daten hat das Recht eines Zugangs zu den eigenen personen­bezogenen Angaben, die durch CVLab verarbeitet werden, und ein Recht auf deren Korrektur.
  5. Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden über den Zeitraum der Zustimmung des Nutzers zu der Verarbeitung dieser Angaben aufbewahrt werden.

Der Nutzer hat ein Recht auf Zugang zu seinen personenbezogenen Daten. Der Nutzer als Subjekt der Daten kann CVLab zu einer Erläuterung bezüglich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und deren Änderungen auffordern, und zwar falls er feststellt oder annimmt, dass seine Daten im Widerspruch zum Schutz seines privaten und persönlichen Lebens oder im Widerspruch zum Gesetz verarbeitet werden, insbesondere falls die personenbezogenen Daten mit Blick auf den Zweck ihrer Verarbeitung ungenau sind. Der Nutzer kann in diesem Zusammenhang fordern, dass CVLab einen derart entstandenen Zustand ausräumt. Falls der CVLab einer solchen Aufforderung nicht entsprechen sollte, hat der Nutzer das Recht, sich direkt an das Amt für den Schutz personenbezogener Daten zu wenden.

Der Nutzer gewährt in diesem Zusammenhang seine Daten freiwillig.

Der Nutzer ist berechtigt, seine Zustimmung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Ein solcher Widerruf führt dazu, dass eine Erbringung der CVLab-Dienste nicht mehr möglich ist, da die Verarbeitung dieser Daten zentraler Bestandteil der CVLab-Dienste ist; insofern ist CVLab bei einem Widerruf der Zustimmung zur Verarbeitung von personen­be­zo­genen Daten durch den Nutzer berechtigt, die Erbringung der CVLab-Dienste an den Nutzer einzustellen bzw. auszusetzen, ggf. dessen Profil zu löschen.

XVIII. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

CVLab behält sich vor, die Leistungen und/oder diese AGB jederzeit zu ändern, insbesondere kön­nen Leistungen eingeschränkt oder eingestellt wer­den. Über Änderungen im Umfang der Leistungen und/oder Änderungen dieser AGB wird CVLab recht­zeitig vorab auf den CVLab-Webseiten Infor­ma­tionen bereitstellen und – sofern vom Nutzer abon­niert – über Newsletter informieren. Eine Nutzung der CVLab -Dienste durch den Nutzer nach dem Tag, an dem angekündigte Änderungen er­folgen, gilt als Zustimmung des Nutzers zu sol­chen Änderungen. Ein wie auch immer gearteter Widerspruch des Nutzers hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit der Änderungen; Nutzer, die mit Änderungen nicht einverstanden sind, müssen die Nutzung der CVLab -Dienste einstellen und das Nutzerprofil auf den CVLab-Webseiten löschen.

Diese AGB unterliegen dem Recht des Staates in dem CVLab seinen Sitz hat. Gerichtsstand ist der Sitz der CVLab.

Diese AGB sind Stand 15.4.2015.

 

 

 

 


CVLab - einfach bewerben


DE


Login