Bewerbung auf Englisch – Let’s switch to English

Englischer Lebenslauf – Die Basics

Auslandserfahrung gilt fast schon als Selbstverständlichkeit, wenn Sie sich beruflich erfolgreich positionieren möchten. Viele Berufstätige zieht es daher in ein englischsprachiges Land, um dort weitere Praxiserfahrung zu sammeln – und natürlich ihr Englisch auf dem Business-Level zu vertiefen. Ein Auslandsaufenthalt bringt Ihnen den Karrierekick, den Sie sonst vielleicht nicht so schnell erreicht hätten.

Bestandteile der englischsprachigen Bewerbung:

Das Anschreiben (Cover Letter) und der Lebenslauf (CV bzw. Resume), ggfs. noch Referenzen, sind die Bestandteile einer Bewerbung in das englischsprachige Ausland.

Bei britisch-englischen Unternehmen erhalten Sie ggfs. zusätzlich einen Personalfragebogen nach Eingang Ihrer Bewerbung, der dann ebenfalls als Bestandteil Ihrer gesamten Bewerbungsunterlagen zählt.

Was fällt weg?

  • Eine englischsprachige Bewerbung kommt ohne ein Profil bzw. ohne die Dritte Seite aus, da besonders im Resume und auch im CV die beruflichen Ziele, die eigenen Stärken und die Motivation wesentlich deutlicher herausgearbeitet werden als dies in einem deutschsprachigen Lebenslauf der Fall ist.
  • Eine englischsprachige kommt ebenfalls ohne das Bewerbungsfoto aus, das ja in der deutschsprachigen Bewerbung ein wichtiger, Sympathie tragender Baustein ist.
  • Zeugnisse lassen Sie in Ihrer englischsprachigen Bewerbung weg. Hier ist eher die Überzeugungskraft von guten, fachlich passenden Referenzen gefragt.

So starten Sie richtig:

  • Differenzieren Sie! Schreiben Sie Ihre Bewerbung an eine Firma im britisch-englischen Ausland oder richtet sich Ihre Bewerbung an ein amerikanisches Unternehmen? Es reicht nicht, nur eine englischsprachige Bewerbung zu schreiben, vielmehr sollte Ihre Bewerbung unbedingt an das Land und die dortigen Gepflogenheiten angepasst werden. Hier gibt es wesentliche Unterschiede, ob Sie Ihre Bewerbung zum Beispiel an ein Unternehmen in Kanada (amerikanische Bewerbungsstandards) oder an ein Unternehmen in Indien (britisch-englische Bewerbungsstandards) richten.
  • Starten Sie immer mit Ihrem Lebenslauf, wenn Sie eine englischsprachige Bewerbung schreiben.
  • Formulieren Sie dann ein begeisterndes Bewerbungsschreiben!

Checkliste: CV

  • Überschrift: Curriculum Vitae
  • Umfang: 2 oder mehr Seiten
  • Kein Bewerbungsfoto
  • Persönliche Daten = Personal Details: (Anschrift, Mailadresse, Telefon, Geburtsdatum ja, Geburtsort ggfs. weglassen)
  • Job Objectives/Career Objective (formuliert in 1 bis max. 3 Sätzen)
  • Berufliche Erfahrungen = Work Experience (tabellarisch, antichronologisch, vollständig)
  • Berufliche Erfolge/Leistungen = Achievements oder Accomplishments (zeigen Sie hier Ihre Glanzleistungen!)
  • Ausbildung, Studium, Weiterbildung = Education and Qualifications
  • Sonstige Kenntnisse und Fähigkeiten = Skills oder Additional Skills
  • Persönliche Interessen, Hobbys = Hobbies/Interests
  • Referenzen (Zeugnisse) = References (1 bis 2 Referenzen werden erwartet)
  • Übersetzen Sie Ihre Noten!
  • Datum und Unterschrift

So übersetzen Sie Ihre Noten im englischen Lebenslauf:

A+ upper first class (1.1) sehr gut
A first class (1.2) sehr gut
A- lower first class (1.3) sehr gut
B+ upper second class (2.1) gut
B second class (2.2) gut
B- lower second class (2.3) gut
C+ upper third class (3.1) befriedigend
C third class (3.2) befriedigend
C- lower third class (3.3) befriedigend
D passed without honours befriedigen

Tipp: Je nach Fakultät sind weitere Informationen hilfreich, die das eigene Leistungsniveau hervorheben (z. B. Hinweise auf Jahrgangsrankings).

Ihr Cover Letter (Bewerbungsschreiben)

Im Vergleich zum deutschsprachigen Bewerbungsschreiben gibt es für den englischsprachigen Cover Letter keine wesentlichen formellen Unterschiede zu beachten.

Schildern Sie auf einer Seite Ihre persönliche Motivation, warum genau Sie die ideale Besetzung für den neuen Job sind. Persönliche Leistungen und Erfolge können Sie gerade im englischsprachigen Bereich noch stärker hervorheben als Sie es vielleicht im deutschsprachigen Bereich täten.

Es geht im Cover Letter ausschließlich um Sie und darum, welchen Mehrwert Sie für das neue Unternehmen bringen. Zeigen Sie das auf einer Seite!

Datumsformat

Das Datumsformat im Amerikanischen ist MM/DD/YYYY. Das Datumsformat im Englischen ist DD/MM/YYYY.

Susann Damati

Über ein Studium der Geschichte und Englischen Literatur in Düsseldorf sowie anschließend weitere berufliche Etappen führte mich der Weg zu der Verlag Dashöfer GmbH in Hamburg, einem Wirtschaftsfachverlag.

More Posts


CVLab - einfach bewerben


DE


Login