Schlusssatz, Grußformel und Unterschrift im Anschreiben

Wie schon unter Sprachform erwähnt, vermeiden Sie im Schlusssatz des Bewerbungsanschreibens die Passivform oder den Konjunktiv. Das wirkt unentschlossen und wenig souverän.

Gutes Beispiel:

„Für ein persönliches Vorstellungsgespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich über Ihre Einladung.“

oder

„Auf Ihre Einladung zum persönlichen Gespräch freue ich mich.“

Banner CVcreator

Grußformel und Unterschrift unter Bewerbungsanschreiben

Danach folgt die

  • klassische Grußformel „Mit freundlichen Grüßen“ und
  • die eigenhändige Unterschrift mit Vor- und Zuname (möglichst mit blauem Füller oder Filzstift).

Mit der eigenhändigen Unterschrift teilen Sie rechtlich dem Zielunternehmen mit, daß alle  Angaben im Bewerbungsschreiben und Lebenslauf (CV -Currculum vitae) richtig und wahrheitsgemäß sind. Und daher diese Angaben  Grundlage sein sollen für die Entscheidung über eine potentielle Einstellung im Zielunternehmen mit dem entsprechenden Arbeitsvertrag. Stellt sich allerdings später heraus, daß die Angaben nicht richtig sind, treten in der Regel folgende Rechtsfolgen ein. Das geht von der arbeitsrechtlichen Kündigung, strafrechtlichen Betrug bis zum zivilrechtlichen Schadensersatz.

Online kann die Unterschrift aus technischen Gründen entfallen  oder Sie scannen Ihre Unterschrift ein.

Rechtlich ändert sich aber nichts durch das Fehlen der Unterschrift bei Online Bewerbungen, denn mit der Übersendung per email oder dem upload auf die Bewerberseite des Unternehmens teilen Sie durch konkludentes (schlüssiges) Verhalten mit, das alle Angaben im CV (Lebenslauf) und Anschreiben wahrheitsgemäß und richtig sind.

 

Weiterführende Artikel zum Thema Bewerbungsschreiben:

Das P.S. (Post Scriptum) im Bewerbungsschreiben

Optional, aber als besonders wirksam ist das P.S. zu empfehlen

Gehaltsvorstellungen

Optional, aber sehr wichtig. Nur erwähnen, wenn es explizit gefordert wird

Verfügbarkeit

Optional, aber wichtig. Nur erwähnen, wenn explizit gefordert oder erkennbar.

Lücken im Lebenslauf

Optional, nur pro aktiv ansprechen, wenn es notwendig erscheint.

Sprachkenntnisse im Anschreiben

Sprachkenntnisse gehören in den Lebenslauf. Im Anschreiben nur ansprechen, wenn sie dem Unternehmen besonders wichtig erscheinen.

 


CVLab - einfach bewerben


DE


Login