Deckblatt Bewerbung erstellen

Ein top gestaltetes Deckblatt gibt Ihnen bei Ihrer Bewerbung die Chance, Ihren Leser (den Personaler im Unternehmen) motivierend einzuladen, Ihre Bewerbung wirklich wahrzunehmen. Das Deckblatt gehört allerdings nicht zu den Pflichtbestandteilen einer vollständigen Bewerbung. Prüfen Sie daher, ob Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung das Deckblatt einsetzen möchten und achten Sie, wenn Sie sich für das Deckblatt entscheiden, umso mehr auf dessen Gestaltung und Qualität.

Das Deckblatt: Pro & Contra

Vor und Nachteile Deckblatt Bewerbung

Bildquelle: @fotolia

Das Deckblatt ist kein Pflichtbestandteil einer Bewerbung. Vielmehr besteht die Option, das Deckblatt gezielt in der Bewerbung einzusetzen, um sich schon auf den ersten Blick gut zu positionieren und von anderen Bewerbern abzuheben.

Ein individuell gestaltetes Deckblatt wirkt also wie eine Einladung, die vorliegende Bewerbung aufmerksam wahrzunehmen.

Auf der anderen Seite schreckt ein lieblos gestaltetes, im schlimmsten Fall gar fehlerhaftes Deckblatt den Personaler im Unternehmen eher davon ab, sich mit der Bewerbung weiter zu beschäftigen.

Pro Deckblatt

  • Der Wiedererkennungswert: Schon das Deckblatt zeigt das Design der gesamten Bewerbung. Von den Farben und Gestaltungsideen zieht sich ein roter Faden durch die gesamte Bewerbung.
  • Mit einer ansprechenden Gestaltung und einem gut gemachten Bewerbungsfoto erwecken Sie gleich auf den ersten Blick Sympathie und Neugier. Das Foto darf hier auch etwas größer ausfallen als im Lebenslauf/CV.
  • Das Deckblatt erleichtert dem Leser den Überblick über alle Unterlagen durch seinen übersichtlichen Aufbau.

Contra Deckblatt

  • Das Deckblatt enthält keine Informationen, die nicht bereits in Ihrem Lebenslauf stehen.
  • Es macht die (digitale) Bewerbung voluminöser als sie oftmals ohnehin schon ist.
  • Personaler schauen zuerst auf den Lebenslauf und auf das Anschreiben. In Anbetracht ihrer knappen Zeit kann ein Deckblatt eher umständlich und abschreckend wirken.

Entscheiden Sie daher selbst individuell, von Bewerbung zu Bewerbung, ob Sie ein Deckblatt einsetzen möchten.

Welche Angaben stehen auf dem Deckblatt Bewerbung?

  1. Berufsbezeichnung der gewünschten Stelle
  2. Referenznummer für die Bewerbung (falls bekannt)
  3. das Bewerbungsfoto
  4. die Kontaktdaten: Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.
  5. Anlagenverzeichnis: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggfs. Profil, ggfs. Referenzen.

Vom Layout passen Sie das Deckblatt Ihrer gesamten Bewerbung an.

Ihr Bewerbungsfoto darf auf dem Deckblatt etwas größer und prominenter platziert sein als einem Lebenslauf. Sollten Sie also mit einem besonders gelungenen Bewerbungsfoto punkten wollen, ist hier Ihre Gelegenheit dazu.

Susann Damati

Über ein Studium der Geschichte und Englischen Literatur in Düsseldorf sowie anschließend weitere berufliche Etappen führte mich der Weg zu der Verlag Dashöfer GmbH in Hamburg, einem Wirtschaftsfachverlag.

More Posts


CVLab - einfach bewerben


DE


Login