Kreativer Lebenslauf, Online-Lebenslauf und Social Media

Mit dem eigenen Lebenslauf oder CV die Personaler zu überzeugen und in sehr komprimierter Form den beruflichen Werdegang, besondere Qualifikationen und Know-How auf einer, maximal auf zwei A4-Seiten zu zeigen, ist ohnehin schon eine große Herausforderung. Darüber hinaus sollte aber jeder Lebenslauf für eine erfolgreiche Bewerbung individuell auf die Stellenanzeige und auf das geforderte Profil angepasst werden.

Wenn Sie Ihren Lebenslauf bereits Schritt für Schritt inhaltlich systematisch aufgebaut und mithilfe der T-Kreuz-Analyse auf die Stellenausschreibung hin ausgerichtet haben, steht nun die Frage nach dem richtigen Layout an.

Ausgefallene Bewerbung für jeden Arbeitgeber sinnvoll?

kreativer Lebenslauf

kreativer Lebenslauf – Bildquelle: @fotolia

Je nach Branche und auch der beruflichen Position, um die es für Sie jetzt geht, kann ein kreativer, innovativer Ansatz sinnvoll sein. Es ist klar, dass in konservativeren Branchen wie Banken, Unternehmensberatungen, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder Versicherungen allzu originelle Gestaltungsideen nicht sinnvoll, sondern – im Gegenteil – kontraproduktiv wirken. Es geht darum, dass Sie als Bewerber/-in demonstrieren, wie sehr Sie sich schon auf das neue Unternehmen und den neuen Job einstellen, wenn Sie Ihre Bewerbung schreiben.

Wenn Sie sich also in einem Startup bewerben, von dem Sie wissen, dass dort ein frischer, eher jugendlicher Spirit herrscht oder wenn Sie sich in einem Unternehmen bewerben, das im Bereich der Social Media sehr viel Wert auf moderne Kommunikationswege legt und Ihr neuer Job in diese Richtung gehen soll, sind kreative Gestaltungsideen für Ihren Lebenslauf gefragt.

QR-Codes, Infografiken und Soziale Medien bei Bewerbungen

QR-Codes sind ein Instrument, um von Ihrem Lebenslauf ausgehend auf einen Online-Lebenslauf z. B. mit einem Video oder einer digitalen Timeline mit Ihren beruflichen Stationen bzw. Erfolgen zu verweisen.

Sie können so Ihren Lebenslauf zusätzlich als grafisch ansprechende und moderne Timeline oder als Infografik gestalten.

Bewerbung auf Facebook

Auch eine sorgfältig gestaltete Facebook-Seite mit Infografiken, beruflich ausgerichteten Foto-Alben (mit Bildern der Zertifikate etc.) oder Videos ist ein sinnvolles, spannendes Instrument, um sich von Ihren Mitbewerbern positiv als ein Experte im Bereich Social Media abzuheben. Inzwischen sind soziale Netze wie XING oder eben Facebook auch ein Feld, auf dem sich sowohl die Bewerber als auch die Personaler aktiv umschauen bzw. präsentieren.

Beachten Sie aber, dass gerade im Bereich von Facebook Vorsicht angebracht ist. Facebook verleitet dazu, schnell allzu privat zu werden, was im Rahmen Ihrer Bewerbung, egal in welcher Branche, nicht angebracht ist. Viel Fingerspitzengefühl ist erforderlich, um abzuschätzen, wie locker Sie sich präsentieren dürfen, ohne sich zu blamieren. Persönlich ja, zu privat nein. Präsentieren Sie immer nur die Informationen und Fotos über sich, die auch mit einem erneuten Nachdenken von Personalern gelesen und analysiert werden dürfen.

Infografik als Bewerbung oder Lebenslauf

Wenn Sie eine Infografik als das Format wählen, mit dem Sie Ihren Lebenslauf gestalten möchten, haben Sie die Möglichkeit, gleich das Interesse des Personalers bzw. bei einem kleineren Unternehmen des künftigen Chefs zu wecken. Sie listen Ihren beruflichen Werdegang, Ihre weiteren Qualifikationen und Fachkenntnisse also nicht tabellarisch auf, wie sonst in einem klassischen (tabellarischen) Lebenslauf, sondern setzen alle Eckdaten in Form von grafisch gestalteten Motiven (Blöcken, Pfeilen, Sprechblasen etc.) um.

Beachten Sie aber, dass ein kreativer Lebenslauf als Infografik nur überzeugt, wenn er professionell gestaltet ist. Sie sollten also mit Adobe Photoshop, InDesign oder anderen Programmen, die geeignet sind, entsprechend vertraut sein. Alternativ geben Sie diese Aufgaben einfach in professionelle Hände. Mit kaum etwas blamieren Sie sich mehr als mit einem verunglückten Versuch, kreativ und witzig sein zu wollen!

Fazit: kreative Bewerbungen

Ihr Lebenslauf kann, wenn es der Branche und der Jobfunktion angemessen ist, in Form von einem Werbeflyer oder einer Werbeanzeige gestaltet werden. Wenn Sie sich für eine Position im Marketing oder im Produktdesign eines innovativen Unternehmens bewerben, können Sie so zeigen, wo Ihre praktischen Stärken liegen.

Mit einer Bewerber-Präsenz auf Facebook, Instagram oder Twitter sammeln Sie in einem Umfeld, das auf Social Media Wert legt, Punkte. Lassen Sie am besten Ihre Ideen für diese Präsenz kritisch im Freundeskreis prüfen, damit Sie nicht leichtfertig Informationen ins Internet stellen, die Sie doch besser für sich behalten sollten. Obwohl die Social Media schnelllebig sind, ist hier dieselbe Sorgfalt und Ruhe gefordert wie bei konventionellen Lebensläufen auch.

Weiterführende Artikel zum Thema Bewerbung:

Lebenslauf für Schüler, Azubis und Studenten

Du möchtest dich für ein Schülerpraktikum, für einen Ausbildungsplatz oder einen Studienplatz bewerben? Beginne mit deinem Lebenslauf, dem Curriculum Vitae (CV), der deine persönlichen Daten, Angaben zur Schulbildung, Praxiserfahrungen, Sprach- und Computerkenntnisse und deine Hobbys enthält.

Checkliste zum Lebenslauf

Wir haben für Sie eine erste Lebenslauf-Checkliste zusammengestellt. Diese können Sie Punkt für Punkt abarbeiten, damit Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumjob nichts auslassen.

Susann Damati

Über ein Studium der Geschichte und Englischen Literatur in Düsseldorf sowie anschließend weitere berufliche Etappen führte mich der Weg zu der Verlag Dashöfer GmbH in Hamburg, einem Wirtschaftsfachverlag.

More Posts


CVLab - einfach bewerben


DE


Login