Profil – Dritte Seite – Motivation

Sinnvoll oder nicht? Dazu gehen in Hinblick auf das Profil, auch Dritte Seite oder Motivationsschreiben genannt, die Meinungen stark auseinander.

Profil – Dritte Seite: Was genau ist das?

Neben Ihrem Bewerbungsanschreiben und Ihrem Lebenslauf/CV stellt das Profil die gezielte Möglichkeit dar, dem Leser klar zumachen, dass genau Sie der „Topkandidat“ für die ausgeschriebene Stelle sind. Mit weniger formalen Vorgaben als im Bewerbungsanschreiben und im Lebenslauf haben Sie auf der Dritten Seite eine A4-Seite Freiraum, um Ihre Motivation darzustellen und noch einmal alle Marketing-Argumente zu bündeln, um Punkte zu erzielen auf dem Weg zu Ihrem Traumjob.

Ihr Profil bzw. die Dritte Seite steht in engem Zusammenhang zu den Fähigkeiten, die im Profil der Stellenausschreibung gefordert werden. Bündeln Sie diese Fähigkeiten und schauen Sie, was noch nicht ausreichend im Anschreiben und im Lebenslauf Ihrer Bewerbung betont wurde. Nur diese Qualifikationen und Soft Skills sind es, die in Ihrem Profil aufgelistet werden. Vermeiden Sie unbedingt zu viele Doppelungen zum Anschreiben und zum Lebenslauf. Ihr Profil soll keine Wiederholung von bereits geschilderten Fakten darstellen. Vielmehr dient Ihr Profil dazu, den Leser durch zusätzliche Fakten davon zu überzeugen, dass Sie hervorragend zu der ausgeschriebenen Stelle passen.

Auf folgende inhaltliche Aspekte gehen Sie in Ihrem Profil ein:

  • Organisationskompetenz
  • Kommunikative Kompetenzen (Rhetorik, Moderation, Präsentation)
  • Führungskompetenz (Was zeichnet Ihren Führungsstil aus, wie/wo haben Sie dies zum Beispiel umgesetzt)
  • Motivation: Was motiviert Sie im Job besonders? Wo sehen Sie Ihre persönlichen Herausforderungen? Wie arbeiten Sie gern (flexibel, mobil, mit umfangreicher Reisetätigkeit, in einem modernen Umfeld etc.)

Aufbau und Inhalte des Profils

Hier schreiben Sie Ihren Text in Abschnitte unterteilt als Fließtext und sind vom Charakter bzw. Textaufbau ähnlich wie beim Bewerbungsschreiben. Sie können persönlicher formulieren, müssen aber darauf achten, nicht zu unübersichtlich zu werden.

Das Profil / Motivationsschreiben inhaltlich vorbereiten

Ein Profil macht nur dann Sinn, wenn Sie darin Ihre Motivation für die ausgeschriebene Stelle so differenziert beschreiben (jenseits der leider allzu häufig in Bewerbungsschreiben verwandten Phrasen wie „teamfähig“ oder „sehr motiviert“), dass jeder Personaler sofort für sich relevante Informationen gewinnt.

Check: Ist das Profil für Ihren Lebenslauf wichtig?

Lassen Sie das Profil weg, wenn: Sie alle wichtigen Fakten schon im Anschreiben und im Lebenslauf genannt haben, Sie sehen, dass Ihre Bewerbung auch ohne das Profil gelungen ist.

Pro & Contra Profil / Motivationsschreiben

Ob ein Profil eine Bewerbung aufwertet oder ob es überflüssiges Beiwerk ist, diskutieren Personale rund Recruiter sehr kontrovers.

Susann Damati

Über ein Studium der Geschichte und Englischen Literatur in Düsseldorf sowie anschließend weitere berufliche Etappen führte mich der Weg zu der Verlag Dashöfer GmbH in Hamburg, einem Wirtschaftsfachverlag.

More Posts


CVLab - einfach bewerben


DE


Login